mastro-IT - AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Inhaber:
Marcus Orthbandt, nachfolgend nur noch mastro-IT genannt.

Ladengeschäft:
Fritz-Neuert-Str. 40
75181 Pforzheim-Eutingen

Allgemeines

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Zustandekommen des Vertrages, Pflichten der Firma mastro-IT, Inhaber: Marcus Orthbandt und des Nutzers (Kunde) sowie die Abwicklung der zwischen dem Nutzer und mastro-IT, Inhaber: Marcus Orthbandt geschlossenen Verträge.
1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen mastro-IT, Inhaber: Marcus Orthbandt, Fritz-Neuert-Str. 40, 75181 Pforzheim-Eutingen (nachfolgend mastro-IT) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt mastro-IT nicht an, es sei denn, mastro-IT hat ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

2. Vertragsabschluss
2.1. Die Präsentation der Waren in unserem Onlineshop ist kein verbindliches Angebot an den Kunden, sondern nur ein unverbindlicher Onlinekatalog.
2.2. Die Absendung der Bestellung des Kunden stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die in der Bestellung enthaltenen Waren zu den mit der Bestellung übermittelten Konditionen dar.
2.3. Nach Eingang der Bestellung prüft mastro-IT telefonisch die angegeben Kundendaten, wodurch auch der Eingang der Bestellung bestätigt wird.
2.4. Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn mastro-IT die Bestellung an den Lieferanten weitergibt und den Versand an den Kunden erfolgt.

3. Widerruf des Vertrages für Verbraucher
Kunden, die Verbraucher sind, steht das nachfolgende Widerrufsrecht zu. Ein Kunde ist Verbraucher, wenn die Bestellung bei mastro-IT weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform zurückziehen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

mastro-IT Marcus Orthbandt
Fritz-Neuert-Str. 40
75181 Pforzheim-Eutingen
Faxnummer: (+49) (0) 7231 60 39 43 2
E-Mail: info@mastro-it.de
Internet: www.mastro-it.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung -- wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre -- zurückzuführen ist. Im Übrigen können sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Waren sind nur mit ausdrücklicher Aufforderung von mastro-IT per Post zurückzusenden, Sie können Waren während der Geschäftszeit bei mastro-IT im Ladengeschäft zurückgeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Abgabe der Sache.

Ende der Widerrufsbelehrung
Ihr IT-Unternehmen mastro-IT

3. Registrierung des Kunden, Kundenkonto
3.1. Um in dem Onlineshop von mastro-IT einkaufen zu können, ist es erforderlich, dass der Kunde alle erforderlichen Daten angibt und auf die Richtigkeit der Daten prüft.
Eine Registrierung ist zum Einkauf nicht nötig.
3.2. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass das von ihm angegebene E-Mail-Konto erreichbar ist, und nicht aufgrund von Weiterleitung, Stilllegung, Spamfiltereinstellungen oder Überfüllung des E-Mail-Kontos ein Empfang von E-Mail-Nachrichten von mastro-IT im Zusammenhang mit der Bestellungsabwicklung ausgeschlossen ist.

4. Preise und Zahlungsbedingungen
4.1. Alle in unserem Onlineshop angegebenen Preise enthalten die gesetzlich festgesetzte Mehrwertsteuer. Alle Preise verstehen sich als Abholpreise.
4.2. Die Bezahlung erfolgt bei Abholung der Waren durch Barzahlung oder EC-Zahlung bei mastro-IT im Ladengeschäft durch den Kunden.

5. Lieferung und Transportschäden
5.1. Die Lieferung erfolgt durch Abholung durch den Kunden.
5.2. Sofern mastro-IT die Bestellung des Kunden annimmt, wird die Auslieferung der Ware unverzüglich nach Eingang der Bestellung veranlasst. Sind in ein und derselben Bestellung Waren mit unterschiedlicher Verfügbarkeit enthalten, erfolgt der Versand grundsätzlich erst, wenn sämtliche in der Bestellung enthaltenen Waren verfügbar sind, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von mastro-IT.

7. Gewährleistung
7.1. Sämtliche Bilder, die für die Warenpräsentation im Onlineshop von mastro-IT genutzt werden, sind lediglich Beispielsfotos. Sie stellen den jeweiligen Artikel nicht in jedem Fall naturgetreu dar, sondern dienen nur zur Veranschaulichung, insbesondere bei Farben kann es wegen der unterschiedlichen Darstellung auf verschiedenen Bildschirmen zu Abweichungen kommen. Maßgeblich ist die technische Beschreibung der Artikel.
7.2. Offensichtliche Mängel sind mastro-IT vom Kunden spätestens innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der Ware in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) anzuzeigen, ansonsten gilt die Ware hinsichtlich dieser Mängel als genehmigt. Ein Mangel ist offensichtlich, wenn er bei objektiver Würdigung auch dem durchschnittlichen und mit dem Vertragsgegenstand (der bestellten Ware) nicht besonders vertrauten Kunden ohne besonderen Prüfungsaufwand auffallen muss. Kann ein Mangel dagegen erst nach sachverständiger Prüfung oder mit einem größeren Aufwand an Zeit und Kosten festgestellt werden, ist er nicht offensichtlich.
7.3. Bei jeder Mängelrüge hat der Kunde die beanstandete Ware mit vollständigem Zubehör sowie einer Kopie der Rechnung oder Lieferschein, mit dem die Ware geliefert wurde, unter Angabe der Modell- und Seriennummer und verbunden mit einer genauen Fehlerbeschreibung an mastro-IT abzugeben.
7.4. Der Kunde ist verpflichtet, vor der Rückgabe die auf der Ware gegebenenfalls befindlichen Daten zu sichern. mastro-IT haftet nicht für den Datenverlust auf Geräten, die zurückgegeben werden.
7.5. Stellt sich eine Mängelrüge als unberechtigt heraus, geht die Ware an den Kunden zurück. Die Kosten einschließlich des Prüfungsaufwandes trägt der Kunde. Mastro-IT ist berechtigt, in diesem Zusammenhang eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 40,00 EUR zu berechnen. Die Geltendmachung eines tatsächlichen höheren Aufwands bleibt vorbehalten. Der Käufer ist zum Nachweis berechtigt, dass der Aufwand von mastro-IT tatsächlich geringer war.
7.6. Ist mastro-IT ohne eigenes Verschulden nicht mehr in der Lage, einen Mangel durch Ersatzlieferung der bestellten Ware zu beseitigen, z.B. weil diese zwischenzeitlich vergriffen ist, und ist eine Nachbesserung nicht oder nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich, ist mastro-IT dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass die bestellte Ware nicht mehr zur Verfügung steht und eine Nachbesserung nicht oder nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Vom Kunden bereits geleistete Zahlungen werden ebenfalls unverzüglich zurück erstattet.
7.7. Die Bestimmungen von Ziff. 7.6 gelten im Falle von Falschlieferungen oder Fehlmengen entsprechend.
7.8. Die Gewährleistungsfrist für Neuware beträgt 2 Jahre nach Kaufdatum.
7.9. Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus unsachgemäßer oder ungeeigneter Verwendung, fehlerhafter Inbetriebnahme oder Montage, natürliche Abnutzung, nachlässige oder fehlerhafte Verwendung, Nichtbeachtung der Wartungs- oder Betriebsanleitung sowie unsachgemäße Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen durch den Kunden oder Dritte.

8. Haftung
8.1. mastro-IT haftet uneingeschränkt nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden des Vertragspartners, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von mastro-IT oder seiner Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind. Das Gleiche gilt für Personenschäden und Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz.
8.2. Im Übrigen ist die Haftung von mastro-IT für Schadensersatzansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen beschränkt, soweit sich nicht aus einer von mastro-IT übernommenen Garantie etwas anderes ergibt:
# Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet mastro-IT nur beschränkt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden.
# Die Haftung von mastro-IT für den leicht fahrlässig verursachten Verlust von Daten und/oder Programmen ist auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und den Umständen nach angemessener Datensicherung durch den Vertragspartner angefallen wäre.
# Für leicht fahrlässig verursachte Verzögerungsschäden ist die Haftung von mastro-IT auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch 5% des in dem betroffenen Vertrag vereinbarten Gesamtpreises beschränkt.
8.3. Die Bestimmungen der vorstehenden Absatzes gelten entsprechend auch für eine Begrenzung der Ersatzpflicht für vergebliche Aufwendungen (§ 284 BGB).
8.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten von Erfüllungsgehilfen von mastro-IT.

9. Datenspeicherung
Alle auf dieser Website erhobenen Daten werden entsprechend den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Informations- und Telekommunikationsdienstegesetzes (IuTDG) behandelt. Eine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen erfolgt nicht.

10. Anwendbares Recht
Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn der Besteller seinen Wohn- oder Unternehmenssitz im Ausland hat.