Laptop mit Linux und Service mieten

Beispielbild für Laptop als Miete mit LinuxBei uns können Sie einen Laptop mit Linux fix und fertig mieten.

  • Monatlich kündbar.
  • Keine Kaution.
  • Umfangreicher Software-Service.
  • Mit WLAN verbinden und lossurfen.
  • Mit LibreOffice Dokumente erstellen, bearbeiten und drucken.
  • Auf Wunsch mit passendem Drucker/Scanner/Kopierer

Service per Fernwartung und im Versand

In der Miete ist unser Sorgenfrei-Service bereits enthalten.

  • Email-Konto einrichten
  • Drucker einrichten
  • Software-Probleme lösen

Falls eine Problemlösung per Fernwartung nicht möglich ist,
senden Sie das Notebook per Postpaket zu uns.

Nur Hardwarereparaturkosten die durch unsachgemäße Handhabung entstehen, geben
Sie an Sie weiter. Diese werden in der Regel durch Ihre Hapfpflichtversicherung getragen.

Wie sind die Laptops ausgestattet?

Sie können je nach Verfügbarkeit zwischen verschiedenen Notebooks
frei wählen. Diese unterscheiden sich im wesentlichen durch:

  • Bildschirmgröße
  • Akku-Laufzeit
  • Gewicht
  • Webcam
  • und CD/DVD-Laufwerk

Selbstverständlich sind alle Geräte mit einer SSD-Festplatte ausgestattet.

Die Rechenleistung der Notebooks ist für die Nutzung der Büroanwendung LibreOffice
und für das Surfen im Internet ausgelegt. Auch Bildbearbeitung, Videoschnitt und
einfache Spiele sind möglich.

Bei Mietgeräten liegt es in der Natur der Sache das die Laptops Gebrauchsspuren haben können,
alle unsere Laptops werden von uns auf Funktionstüchtigkeit geprüft und frisch installiert.
Sie können jederzeit das Notebook gegen ein anderes verfügbares Notebook umtauschen.

Welche Kosten entstehen bei der Laptop-Miete?

Unsere Laptops können Sie bereits für nur 29,- € pro Monat mieten,
darin ist bereits unser Sorgenfrei-Service im Wert von 10,- € enthalten.
Wir berechnen Ihnen die Miete jeweils 12 Monate im Voraus, bei
Beendigung des Vertrags wird das Restguthaben ausbezahlt.
Die Mindestvertragslaufzeit beträgt nur einen Monat!

Es werden jeweils angefangene Monate voll berechnet, bei Kurzzeitmieten
unter 6 Monaten fällt eine zusätzliche Servicegebühr i.H.v. 79,- € an.

Sie brauchen einen Drucker dazu?Beispielbild für Drucker als Miete

Optional können Sie einen einfaches passendes Multifunktionsgerät
zu Ihrem Laptop erhalten. Einfach Tinten besorgen und einsetzen.
Anschließend können Sie Ihre Dokumente wie Bewerbungen oder
Reisedokumente selbst scannen, kopieren oder drucken.

Die Tintepatronen sind nicht in der Gerätemiete enthalten und können
Sie frei nach Bedarf bei lokalen Händlern oder im Internet beziehen.

Kündigung / Beendigung der Laptop-Miete

Das Wichtigste zuerst:
Sichern Sie ihre Daten auf einem externen Datenträger, zum Beispiel einer externen Festplatte!

Nachdem Sie das Notebook bei uns eingegangen ist, prüfen wir dieses auf mechanische Defekte.
Nach der Prüfung erhalten Sie von uns die zuviel gezahlte Miete abzüglich etwaiger Reparaturkosten zurück.

Sie möchten das Linux-Laptop behalten?

Kein Problem.
Wir berechnen den Zeitwert des Geräts und verrechnen diesen mit der bereits vorab bezahlen Miete.
Das Notebook können Sie direkt übernehmen.

 

Das Systemhaus masto-IT betreibt für kleine Unternehmen in Leonberg und der Umgebung Server mit Linux.

Kleine Unternehmen im Raum Leonberg wollen ein kostengünstiges, flexibles, sicheres und zuverlässiges IT-System. Linux Server sind hier eine verlässliche Komponente. Linux kann als NAS-System betrieben werden. Mit Samba können zentrale Netzlaufwerke bereitgestellt werden die mit allen Betriebssystemen kompatibel sind. Ein Linuxsystem mit Webserver und Datenbank kann als Kundenportal, Warenwirtschaft, Wiki oder Wissensdatenbank eingesetzt werden.

Leonberg: Laptop mit Linux in Leonberg mieten

Ausblick auf KDE Plasma 5.24
Am 8. Februar erscheint Plasma 5.24. Auch in diesem Jahr haben die KDE-Entwickler viel vor. Ein erster Blick auf den derzeitigen Stand von 5.24 verheißt viel Gutes Quelle

Norbert Preining verlässt Debian
Norbert Preining verlässt Debian und wechselt zu Arch Linux. Damit verliert Debian einen rührigen Entwickler, dessen KDE-Pakete in den letzten Jahren für Aktualität sorgten. Quelle

Vom Rest das Beste ? Woche 2
Slackware lebt und steht bald in Version 15 bereit. Web3 scheint das beherrschende Thema bei der Netzpolitik dieser Tage zu sein, was sich im Angebot beim Lesestoff widerspiegelt. Quelle

LiMux 6.0 letztmalig veröffentlicht
Das Münchner Linux-Projekt LiMux wurde 2017 beendet. Jetzt erschien letztmalig die zugrundeliegende Software gebündelt als Virtual Appliance. Quelle

Kommandozeile, mein Schatzkästchen
Die Kommandozeile wird zwar heute mehr und mehr verschmäht, aber sie hat unbestreitbare Vorteile, wie dieser Erfahrungsbericht überzeugend zeigt. Quelle

KeePass Password Safe 2.50 mit beschleunigter Schlüsselableitung
KeePass 2.50 arbeitet bei Schlüsseln und Hashing schneller als die Vorgänger. Auch das Öffnen der Datenbank und die Übernahme aus der Zwischenablage sind flotter erledigt Quelle

Linux 5.16 mit FUTEX2 freigegeben
Linus Torvalds hat Linux 5.16 freigegeben. Neben den üblichen Treiber-Updates und neu unterstützten Geräten können sich Gamer über FUTEX2 freuen. Quelle

Arch Linux archinstall aufgewertet
Das noch junge Installer-Script archinstall erhält mit Version 2.3.1 weitere Verbesserungen für die Nutzung mit Btrfs als Dateisystem. Gerade ist rc1 erschienen. Quelle

Linux Mint geht Partnerschaft mit Mozilla ein
Linux Mint und Mozilla gehen eine technische und kommerzielle Partnerschaft ein, um Firefox wieder im Original auszuliefern. Quelle

Flameshot 11.0: Screenshot Tool mit neuen Funktionen
Flameshot 11.0 überarbeitet den CLI-Modus und bietet neue Funktionen. Zudem ändert sich das Versionierungsschema des Screenshooters. Quelle