Beispielkonfigurationen für Linux-Server

Linux-Server können bereits für wenig Geld leistungsstark sein. Alle hier abgebildeten Server bauen auf ATX-Standard-Hardware auf, dies reduziert die Kosten und erleichtert die Beschaffung und Ersatzteilversorgung.

Auf dieser Seite haben wir einige Beispiel-Server zusammengestellt. Die Beispiele und Preise sind aus dem Janaur 2022.

 

Beispiel: Small-Business All-in-One

  • ASUS-Mainboard B550M
  • AMD Ryzen 5 5600G (6 CPU-Kerne, 12 Threads)
  • 32 GB DDR4 Speicher
  • 500 W Be quiet! Netzteil
  • 1 TB SSD (Samsung 870 Evo für Performance)
  • 4 TB HDD als Datenspeicher
  • 8 TB HDD als Backup & Versionierungsspeicher

Preis inkl. Installation des Basissystems:    ca. 1.500,- €

Einstiegsserver als zentraler Datenspeicher mit 4 TB Nutzkapazität, Backup und Virtualisierung von bis zu 4 Windows-Systeme oder 8 Linux-Systeme.

Dieser Server ist für den Handwerker, das Büro, den Arzt und das Ladengeschäft um die Ecke geeignet.

Falls Ihr Unternehmen mehr Speicherplatz braucht, dann können natürlich größere oder mehr Festplatten eingebaut werden.

Beispiel: Windows-Server-Virtualisierung

  • ASUS-Mainboard B550M
  • AMD Ryzen 7 5700G (8 CPU-Kerne, 16 Threads)
  • 64 GB DDR4 Speicher
  • 500 W Be quiet! Netzteil
  • Hotswap-Einbaurahmen für 4x 3,5" Festplatten
  • 2x 1000 GB Samsung 870 EVO (MLC-Speicher)
  • 4x 8000 GB HDD

Preis inkl. Installation des Basissytems:   ca. 3.000,- €

Dieser Server ist geeignet für die Virtualisierung von bis zu 8 Windows 2016/2019 Servern.

Mit diesem Server können auch größere Unternehmen ihre IT bündeln und so Kosten einsparen.

Beispiel: Riesiger Datenspeicher

  • ASUS-Mainboard B550M
  • AMD Ryzen 5 5600G (6 CPU-Kerne, 12 Threads)
  • 16 GB DDR4 Speicher
  • 600 W Be quiet! Netzteil
  • 2x Hotswap-Einbaurahmen für 5x 3,5" Festplatten
  • 2x 4-Port-SATA-Controller
  • 14x 14.000 GB HDD

Preis inkl. Installation des Basissytems:   ca. 5.800,- €

Dieser Server stellt fast 200 TB Speicherkapazität für Ihr Unternehmen bereit, umgerechnet nur 29,- € pro TB.

Zum Vergleich: Eine 1-TB-Festplatte kostet bei Mediamarkt aktuell ca. 40,-€!

 

 

Das Systemhaus masto-IT betreibt für kleine Unternehmen in Leonberg und der Umgebung Server mit Linux.

Kleine Unternehmen im Raum Leonberg wollen ein kostengünstiges, flexibles, sicheres und zuverlässiges IT-System. Linux Server sind hier eine verlässliche Komponente. Linux kann als NAS-System betrieben werden. Mit Samba können zentrale Netzlaufwerke bereitgestellt werden die mit allen Betriebssystemen kompatibel sind. Ein Linuxsystem mit Webserver und Datenbank kann als Kundenportal, Warenwirtschaft, Wiki oder Wissensdatenbank eingesetzt werden.

Leonberg: Linux Server Hardware

Call for Papers für die 22. Kielux gestartet
Der Call for Papers & Presentations für die 22. Kieler Open Source und Linux Tage ist eröffnet. Die Veranstaltung findet vom 19. ? 21. September statt Quelle

Proxmox bietet Import Wizard für VMware ESXi VMs
Viele Administratoren sind seit der Übernahme von VMware durch Broadcom verunsichert, was die Zukunft von ESXi betrifft. Proxmox bietet jetzt einen Wizard zum Umstieg. Quelle

AVMultimedia 2024/III basiert auf Devuan »Daedalus«
AVMultimedia 2024/III setzt auf Devuan »Daedalus«, das seinerseits auf Debian 12 basiert, aber auf Systemd verzichtet. Ein eigener Kernel 6.1.82 rundet das Paket ab. Quelle

Ventoy 1.0.98 behebt Boot-Probleme
Ventoy ist ein Open-Source-Tool zur Erstellung bootfähiger USB-Laufwerke wie USB-Sticks oder externer USB-Laufwerke. Version 1.0.98 behebt Boot-Probleme. Quelle

Linux Mint testet Auslieferung per CDN
Die Entwickler von Linux Mint möchten die Pakete der Distribution künftig schneller und zuverlässiger ausliefern. Dazu läuft derzeit ein Beta-Test mit dem Fastly CDN. Quelle

Nitrux 3.4 bereitet Maui-Shell als Desktop vor
Nitrux ist eine unabhängige Distribution, die dem KDE-Projekt nahesteht. Trotzdem soll noch in diesem Jahr der Umstieg von Plasma zu Maui-Shell vollzogen werden. Quelle

VMware Workstation Pro ab sofort frei nutzbar
Broadcom bietet ab sofort VMware Workstation Pro und Fusion Player für die private Nutzung kostenlos an. Wer das Angebot nutzen möchte, sollte Geduld und gute Nerven mitbringen. Quelle

Zabbix 7.0 unter neuer Lizenz veröffentlicht
Die Open-Source Monitoring-Suite Zabbix ist in Version 7.0 freigegeben worden. Um weiterhin als Open Source verfügbar zu bleiben, erfolgte ein Wechsel zur AGPL als neuer Lizenz. Quelle

Schleswig-Holstein führt den digital souveränen IT-Arbeitsplatz ein
Deutschlands nördlichstes Bundesland Schleswig-Holstein geht konsequent den 2020 eingeschlagenen Kurs weg von proprietärer Software. Quelle

Vivaldi 6.7 stellt Memory Saver vor
Vivaldi 6.7 spart Arbeitsspeicher mit dem Memory Saver, der inaktive Tabs schlafen legt. Vivaldi bekennt sich zudem zu RSS und macht Seiten, die einen Feed anbieten, per RSS-Symbol kenntlich. Quelle