Der Linux KMU-Server von mastro-IT

Unsere Lösung für die meisten Unternehmen ist der Linux KMU-Server.

  • Zentraler Datenspeicher mit Backup und Versionierung.
  • KVM-Virtualisierung für neue und bestehende Server.
  • Niedrige Kosten und sehr gute Ersatzteilversorgung
    durch Verwendung von Standard-Hardware.
  • Sicherer lokaler Betrieb in Ihrem Unternehmen.
  • Professionelle Administration durch mastro-IT.
     

KVM-Virtualisierung

Sie können auf dem KMU-Server beliebige virtuelle Systeme betreiben. Sie können als virtuelles System sowohl Wandows als auch Linux nutzen. Dadurch ist auch eine komplette Übernahme von den bestehenden Servern möglich.

Struktureller Aufbau mit Virtualisierung
Beispielszenario für den Einsatz des KMU-Servers in kleinen Unternehmen.

Zentraler Datenspeicher

Der zentrale Datenspeicher ist von jedem Computer (Windows, Linux, Mac, Android, iOS) im Netzwerk erreichbar. Durch einfache Zugriffsberechtigungen können sensible Daten geschützt werden.

Das System führt intern automatisch regelmäßig ein differenzielles Backup durch. Dadurch ermöglichen wir, dass Sie auch ältere Versionsstände von Dokumenten wiederherstellen können.

Zusätzlich kann das Backup auf einen externen Speicher im Netzwerk oder eine USB-Festplatte geschrieben werden. So haben Sie auch ein Backup, falls ein Brand die Hardware zerstört.

Linux-Server, die wir nach Wunsch betreiben

  • Firewall (Sicherheitssystem)
  • VPN-Gateway (Zugriff über Internet)
  • Dateiserver
  • Druckserver
  • NextCloud
  • Email (POP3/IMAP/SMTP)
  • Videokonferenz (Intern aber auch mit Ihren Kunden)
  • Messaging (Kurznachrichten-Dienste)
  • Webserver für Wordpress, Wiki und ähnliches.

Die individuelle Einrichtung dieser Server berechnen wir separat nach Aufwand. Kontaktieren Sie uns für eine Beratung.

Leistung angepasst an Ihr Unternehmen

Schon ein 1000 € System genügt für die meisten kleinen Firmen. Der Server wird individuell an Ihren Bedarf angepasst. Wenn Sie viele Daten haben, bauen wir größere und mehr Festplatten ein. Falls Sie viele virtuelle Server betreiben möchten, verwenden wir CPU's mit bis zu 64 Kernen und zusätzlichen Arbeitsspeicher.

Durch die Verwendung von Standard-Hardware erreichen wir eine hohe und lange Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Zusätzlich reduziert dies die Kosten.

 

 

Das Systemhaus masto-IT betreibt für kleine Unternehmen in Pforzheim und der Umgebung Server mit Linux.

Kleine Unternehmen im Raum Pforzheim wollen ein kostengünstiges, flexibles, sicheres und zuverlässiges IT-System. Linux Server sind hier eine verlässliche Komponente. Linux kann als NAS-System betrieben werden. Mit Samba können zentrale Netzlaufwerke bereitgestellt werden die mit allen Betriebssystemen kompatibel sind. Ein Linuxsystem mit Webserver und Datenbank kann als Kundenportal, Warenwirtschaft, Wiki oder Wissensdatenbank eingesetzt werden.

Pforzheim: Linux-Server für kleine Unternehmen in Pforzheim

MX Linux 23.2 »Libretto« bringt PipeWire 1.0
Mit MX Linux 23.2 veröffentlichen die Entwickler das zweite Erhaltungs-Release von MX Linux 23 »Libretto«. Es basiert auf Debian 12 und führt PipeWire 1.0 ein. Quelle

Firefox 122 unterstützt Passkeys
Mit Firefox 122 bietet der Mozilla-Browser eine stabilere Übersetzungsfunktion sowie Unterstützung für Passkeys. Erstmals wird auch offiziell ein Debian-Paket angeboten. Quelle

Plasma 6 Wallpaper enthüllt
Noch 42 Tage verbleiben bis zur Veröffentlichung von Plasma 6. Das neue Wallpaper wurde gekürt und das Ziel der Spendenkampagne bereits jetzt übertroffen. Quelle

Debian 12.4 »Bookworm« behebt Kernel-Bug
Debian 12.4 »Bookworm« behebt unter anderem eine Regression im Kernel, die bei Verwendung von ext4 als Dateisystem zu Datenverlust führen konnte. Quelle

Ubuntu Touch mit neuem Release-Modell
Die UBports Foundation wechselt mit Ubuntu Touch zu einem kalenderbasierten Release-Modell mit zwei Hauptveröffentlichungen pro Jahr. Quelle

Linux Kernel 6.7 mit Bcachefs freigegeben
Linus Torvalds hat gestern mit Linux 6.7 einen der größten Kernel überhaupt freigegeben. Nach mehreren Anläufen wurde Bcachefs in Mainline aufgenommen. Quelle

Aktualisierung auf Debian 12.5 und 11.9
Nach rund 12 Stunden intensiver Arbeit hat das Debian Release Team die Point Releases Debian 11.9 (Oldstable) und 12.5 (Stable) herausgegeben. Quelle

Sicherheitslücken in der GNU C Bibliothek
Die GNU C Bibliothek glibc ist neben dem Kernel eine der wichtigsten Komponenten einer Linux-Distribution. Kürzlich wurden erneut mehrere Sicherheitslücken entdeckt. Quelle

Linux Mint 21.3 »Virginia« jetzt verfügbar
Die offiziell bestätigten Abbilder für Linux Mint 21.3 »Virginia« sind bereits verfügbar, die offizielle Ankündigung der Veröffentlichung sollte in Kürze erfolgen. Quelle

Debian bezieht Stellung zum Cyber ??Resilience Act
Debian hat in einer Wahl zwischen drei Vorschlägen entschieden, wie sich das Projekt zum von der EU vorangetriebenen Cyber ??Resilience Act stellen soll. Quelle