Mit unserem Servicepaket sind Sie auf der sichern Seite!

Wir kümmern uns dauerhaft um Ihren Linux-Computer, damit Sie Ihren Computer immer im vollen Umfang nutzen können. Unser Servicepaket können alle Kunden erhalten die unser Linux-System verwenden.

Für nur 10 Euro pro Monat erhalten Sie unsere Hilfe als Flatrate. Sparen Sie sich die Zeit Foren zu durchsuchen und bekannte um Hilfe zu bitten. Kontaktieren Sie uns direkt und wir helfen Ihnen bei der Problemlösung.

 

Leistungen von unserem Servicepaket

 

Drucker, Scanner & Co.

Geben Sie uns Bescheid, dass Sie ein neues Gerät haben, wir kümmern uns um die korrekte Konfiguration der Treiber per Fernwartung über das Internet.

Anwender-Hilfe per Fernwartung

Wir passen die Einstellungen des Linux-Systems an, damit Sie leichter und schneller an Ihr Ziel kommen. Ferner installieren wir kompatible Anwendungen nach Wunsch.

Email und Internet bequem und sicher nutzen

Wir konfigurieren Thunderbird und Firefox, damit Sie einfach, bequem und sicher das Internet und Email nutzen können.

Prüfung der Sicherheitsupdates

Wir prüfen, ob Ihr Computer die Sicherheitsupdates erfolgreich installiert hat. Falls nicht, prüfen wir Ihren Computer auf Probleme und lösen diese.

System-Upgrade

Wir führen das Upgrade auf die jeweils neuste Version durch. Sie können dadurch Ihr Linux-System dauerhaft mit aktueller Software und Sicherheitsupdates verwenden.

Technischer Support

Falls Sie technische Probleme mit dem Linux-System oder den Anwendungen aus dem Software-Center haben, kümmern wir uns kostenfrei um die Lösung.

Support-Portal mit Anleitungen und Tipps

Sie haben direkten Zugriff auf alle Anleitungen und Tipps, die wir auf unserem Support-Portal veröffentlichen. Die Anleitungen sind auf deutsch und durch Bilder und Videos leicht verständlich. Sie erhalten auch Informationen, wie Sie Ihren persönlichen Datenschutz im Internet verbessern können.

Instandsetzung nach Systemfehlern

Falls Linux nicht mehr startet, führen wir kostenfrei in unserer Werkstatt eine Datensicherung durch und installieren Linux neu. Notwendige Ersatzteile können Sie selbst bereitstellen oder bei uns erwerben.

Individuelle Software-Hilfe

Auch wir können nicht an alles denken. Schreiben Sie uns Ihr Software-Problem und wir bemühen uns um eine Lösung.

 

 

Das Systemhaus masto-IT betreibt für kleine Unternehmen in Pforzheim und der Umgebung Server mit Linux.

Kleine Unternehmen im Raum Pforzheim wollen ein kostengünstiges, flexibles, sicheres und zuverlässiges IT-System. Linux Server sind hier eine verlässliche Komponente. Linux kann als NAS-System betrieben werden. Mit Samba können zentrale Netzlaufwerke bereitgestellt werden die mit allen Betriebssystemen kompatibel sind. Ein Linuxsystem mit Webserver und Datenbank kann als Kundenportal, Warenwirtschaft, Wiki oder Wissensdatenbank eingesetzt werden.

Pforzheim: Servicepaket für Linux

GNOME 46 bringt variable Bildwiederholraten
GNOME als eine der beiden großen Desktop-Umgebungen bringt zweimal jährlich eine neue Version zu den Anwendern. Gerade erschien GNOME 46 Quelle

Plasma 6 blickt mit Wayland in die Zukunft
Heute im Tagesverlauf wird KDE Generation 6 des Plasma-Desktops freigeben. Neben behutsamer Erneuerung geht KDE auch den zukunftsträchtigen Schritt zu Wayland als Standard. Quelle

Kompromittiertes Paket mit Backdoor in Arch, Debian, Fedora und openSUSE
Aktuelle Linux-Distributionen sind durch eine Backdoor in der Kompressionssoftware XZ betroffen. Noch sind die genauen Auswirkungen des anspruchsvollen Schadcodes nicht gänzlich bekannt. Quelle

Volla Tablet ab April im Crowdfunding
Volla kündigt für April ein Crowdfunding für das erste Volla Tablet an. Starke Hardware und ein auf dem Papier gute Konzept mit Dualboot lassen auf ein brauchbares Tablet abseits vom Mainstream hoffen. Quelle

OpenMediaVault 7: NAS-System auf Bookworm-Basis
Die neue Hauptversion von OpenMediaVault bietet Detailverbesserungen und Bugfixes. Fortschritte gibt es vorwiegend bei der automatischen Aktualisierung der Pakete. Quelle

Fedora 40 Beta steht zum Test bereit
Fedora 40 ist ein eher verhaltenes Release ohne spektakuläre Neuerungen. Am ehesten fällt die Abwesenheit von X11 im KDE-Spin auf. Ferner wird IoT und Immutable aufgewertet. Quelle

openSUSE Leap 15.6 liegt als Beta vor
openSUSE Leap 15.6 liegt in einer Beta-Version mit den Desktop-Umgebungen Plasma 5.27 LTS und GNOME 45 vor. Die stabile Freigabe soll Mitte Juni erfolgen. Quelle

LXQt bald nur noch mit Qt6
LXQt kann man als den kleinen Bruder des Plasma-Desktops sehen. Im April soll v2.0 erscheinen. Die neue Hauptversion basiert auf Qt6 und bringt initiale Wayland-Unterstützung. Quelle

Ubuntu 22.04.4 LTS »Jammy Jellyfish« freigegeben
Mit Ubuntu 22.04.4 LTS hat Canonical die vierte Aktualisierung für »Jammy Jellyfish» herausgegeben. Der neue HWE-Stack bringt Kernel 6.5 und Mesa 23.2.1 zu den Anwendern. Quelle

KaOS: erste Distribution mit KDE Plasma 6
Die Linux-Distribution KaOS hat sich vor über 10 Jahren dem KDE-Desktop verschrieben. Jetzt ist mit KaOS 2024.01 ein offizielles Abbild mit Plasma 6 erschienen. Quelle