Ihr Wechsel zu Linux

 

Warum sollten Sie wechseln?

Mit Linux-Computer sind Sie im Internet sicher unterwegs. Dabei können Sie auch Computer nutzen, die für Windows nicht mehr geeignet sind. Ihr Altgerät erhält so ein Leben nach Windows. So sparen Sie Geld und Umwelt-Resourcen. Linux ist für Sie ökologisch und ökonomisch besser.

Statt Computer in den Müll zu werfen, wechseln Sie besser zu Linux. So surfen Sie auch in Zukunft sicher im Internet.

Wann sollten Sie wechseln?

Sie können jederzeit zu Linux wechseln.

Falls Sie noch Windows 8, Windows 7 oder sogar ein älters Windows benutzen, sollten Sie möglichst schnell auf Linux wechseln. Computer mit Windows 8.1 sollten bis Januar 2023 umgestellt werden.

Welche Programme gibt es?

Viele Programme, die Sie von Windows kennen, gibt es auch unter Linux. Dazu gehören auch der Firefox Webbrowser, Thunderbird und Google Chrome.

Unter Linux können Sie weiterhin Microsoft Office Online nutzen. Lokal steht Ihnen LibreOffice kostenfrei zur Verfügung, welches weitestgehend kompatibel ist.

Es gibt eine umfangreiche Auswahl von kostenfreien Anwendungen. Schauen Sie sich unsere Galerie an.

Wie läuft die Umstellung ab?

Sie buchen einen kostenfreien Termin bei uns in Pforzheim. Wir führen Ihnen Linux vor und prüfen ob Linux Ihre Anforderungen erfüllt.

Wenn Sie sich dann für Linux entscheiden, prüfen wir Ihren Computer, sichern Ihre Dokumente und installieren Linux.

Nach ein paar Tagen erhalten Sie Ihren Computer mit Linux zurück und allen Dokumenten. Bei der Übergabe erhalten Sie natürlich eine Einweisung in die Grundfunktionen von dem Linux-System.

Was kostet die Umstellung?

Für insgesamt 120,-€ erhalten Sie von uns:

  • Die komplette Beratungsleistung
  • Die Installation von Linux
  • Servicepaket mit Hilfe per
    Fernwartung für 12 Monate

Wechsler sparen 79,-€ gegenüber der Einzelbuchung!

Buchen Sie ihren Termin in Pforzheim: Terminbuchung

 

Das Systemhaus masto-IT betreibt für kleine Unternehmen in Pforzheim und der Umgebung Server mit Linux.

Kleine Unternehmen im Raum Pforzheim wollen ein kostengünstiges, flexibles, sicheres und zuverlässiges IT-System. Linux Server sind hier eine verlässliche Komponente. Linux kann als NAS-System betrieben werden. Mit Samba können zentrale Netzlaufwerke bereitgestellt werden die mit allen Betriebssystemen kompatibel sind. Ein Linuxsystem mit Webserver und Datenbank kann als Kundenportal, Warenwirtschaft, Wiki oder Wissensdatenbank eingesetzt werden.

Pforzheim: Wechsel von Windows auf Linux

Fedora: die Anaconda häutet sich
Anaconda, der Installer für Fedora und Red Hat erhält eine neue Oberfläche. Diese wird auf Cockpit, dem web-basierten Interface für Server aufbauen. Quelle

Virtualisierung: GNOME Boxen 42 lernt dazu
Die Virtualisierungs-Anwendung Boxen ist eine GNOME-App, die mit Version 42 einige neue Funktionen erhält und damit gegenüber der Konkurrenz aufholen kann. Quelle

Ubuntu Touch OTA-21 freigegeben
Ubuntu Touch OTA-21 verbessert den Greeter und präzisiert die Anzeige des freien und belegten Speicherplatzes. Die Unterstützung für Halium 10 wurde weiter ausgebaut. Quelle

Kommandozeile, mein Schatzkästchen
Die Kommandozeile wird zwar heute mehr und mehr verschmäht, aber sie hat unbestreitbare Vorteile, wie dieser Erfahrungsbericht überzeugend zeigt. Quelle

LiMux 6.0 letztmalig veröffentlicht
Das Münchner Linux-Projekt LiMux wurde 2017 beendet. Jetzt erschien letztmalig die zugrundeliegende Software gebündelt als Virtual Appliance. Quelle

Norbert Preining verlässt Debian
Norbert Preining verlässt Debian und wechselt zu Arch Linux. Damit verliert Debian einen rührigen Entwickler, dessen KDE-Pakete in den letzten Jahren für Aktualität sorgten. Quelle

Flameshot 11.0: Screenshot Tool mit neuen Funktionen
Flameshot 11.0 überarbeitet den CLI-Modus und bietet neue Funktionen. Zudem ändert sich das Versionierungsschema des Screenshooters. Quelle

Firefox 96: besserer Schutz vor Cross-Site-Request-Forgery
Firefox 96 bringt kaum dem Anwender zugewandte Änderungen. Im Hintergrund wird unter anderem die Sicherheit erhöht sowie Speicherengpässe bei Linux aufgefangen. Quelle

Linux 5.16 mit FUTEX2 freigegeben
Linus Torvalds hat Linux 5.16 freigegeben. Neben den üblichen Treiber-Updates und neu unterstützten Geräten können sich Gamer über FUTEX2 freuen. Quelle

KeePass Password Safe 2.50 mit beschleunigter Schlüsselableitung
KeePass 2.50 arbeitet bei Schlüsseln und Hashing schneller als die Vorgänger. Auch das Öffnen der Datenbank und die Übernahme aus der Zwischenablage sind flotter erledigt Quelle